Verfrühte Modernisierungsankündigung ist rechtsmissbräuchlich! LG Berlin, Urteil vom 01.09.2020 - 67 S 108/20


Eine weit verfrüht ausgesprochene Modernisierungsankündigung ist rechtsmissbräuchlich. Der Vermieter kann aus ihr keine Duldungsansprüche gegenüber dem Mieter herleiten. Im entschiedenen Fall war die Ankündigung 16 Monate vor Beginn der am Mietobjekt beabsichtigten Maßnahmen erfolgt.